CDU-Ortsverband Amecke

Die Ratskandidaten Hans–Friedrich Droste (Amecke–Illingheim) und Friedrich Becker (Amecke), sowie Ortsvorsteher Paul Berghoff freuen sich über die neue Fußgängerbrücke am Sorpeeinlauf.

Informationsveranstaltung

mit Herrn Bürgermeister Detlef Lins

 

Der Amecker CDU Ortsverband läd alle Parteimitglieder und Amecker Bürger

zu einer Informationsveranstaltung 

am Donnerstag, den 26. November 2009 um 19.30 im Gasthof "Berghoff" ein.

 

Tagesordung : 1 Städtische Haushaltslage

                        2 Dorfinfrastruktur

                        3 Verschiedenes

 

Ich freue mich auf Kommen

Eberhard von Wrede

 

 

Das Dorfinfrastrukturkonzept

CDU - Amecke fordert Dorfinfrastrukturkonzept

„Das Dorfinfrastukturkonzept wird für und mit den Amecker – Bürgern erstellt werden“, so Ratskandidat Friedrich Becker. Der Wohn- und Erholungswert soll für die örtliche Bevölkerung gesteigert werden. Daneben ist es aber auch die Absicht, den Tourismus an der Talsperre zu stärken. Insbesondere soll Amecke an den in den letzten Jahren stark aufgewerteten Sorpesee besser ein und angebunden werden.

Mit der in zwei bis drei Jahren geplanten Realisierung des Ferienparkes in Amecke, hat das Dorf Amecke die Chance, sich einen großen Schritt weiterzuentwickeln. Bereits im April dieses Jahres fanden auf Einladung der CDU – Amecke Gespräche mit der Stadt Sundern und dem Stadtmarketing Sundern statt.

In den letzten Jahren hatten viele Amecker - Bürger gute Ideen, die vorhandene Infrastruktur zu verbessern und weiter auszubauen. Wohnbebauung, Gewerbegebiete, Parkplätze, Fahrrad- und Fußwege, Spielplätze, Grünflächen und Beschilderung, insbesondere im Bereich des Vorbeckens sind wichtige Stichworte. Damit sich die einzelnen Maßnahmen sinnvoll ergänzen, soll mit Unterstützung der Bezirksregierung ein Gesamtkonzept für Amecke erstellt werden. In einem Zeit- und Aufgabenplan sollen die Zuständigkeiten geregelt werden. Wichtig ist hierbei die Finanzierung der Projekte. Die Stadt Sundern allein wird den finanziellen Aufwand nicht stemmen können. Erfreulich ist es daher, dass das Land NRW den Tourismus im Sauerland stärken will und verschiedene Förderinstrumente zur Verfügung stehen.

Ein Teil der Dorfinfrastruktur ist der Fußweg von Amecke nach Bruchhausen. Bereits am 15. Juni 2009 und jetzt am 21. August fanden Gespräche mit der Stadt Sundern statt. Mit den 7 Grundstücksanliegern soll ein Pachtvertrag abgeschlossen werden. „Zum Herbst“, so Meinolf Kühn, Beigeordneter der Stadt Sundern, „wird der neue Weg, 2,25m breit, in einer wassergebundenen Decke ausgeführt werden.“

Sehr wichtig für die Sunderner und insbesondere Amecker Bürger ist der Erhalt des Freibades in Amecke. Nach einer Initiative der Amecker – CDU war eine Förderung durch Mittel aus dem Konjunkturpaket leider nicht möglich. Umso mehr hoffen wir, dass der Betreiber des Ferienparkes sich für den Erhalt des Freibades einsetzt. Erste Gespräche in diese Richtung laufen.

Vorstandsitzungen sind zukünftig offene Sitzungen.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen ihre Anregungen einzubringen und mitzudiskutieren.

Termine :

07.September Gasthof „ Zur Höpke“ 20.°° Uhr

26. Oktober Gasthof „ Zur Höpke“ 20°° Uhr

07.Dezember Gasthof Berghoff 20.°° Uhr

Ergebnisse des Dorfmarketingprozesses in Amecke aus dem Sommer 2007

Historie

  • Auftakt am 08. Mai 2007
  • Treffen AK 1 Aktiv am 23. Mai 2007
  • Treffen AK 2 Familie und Kultur am 29. Mai 2007
  • Treffen AK 3 Infrastruktur am 24. Mai 2007
  • Treffen AK 1 Aktiv am 30. Mai 2007

AmeckeDorfmarketing.ppt

Powerpoint Präsentation mit der Zusammenfassung des Dorfmarketingprozesses